3D Drucker Bausatz Vergleich

Wir zeigen Ihnen hier die besten 3D Drucker Bausätze.

NameCTC-3DCTC-3DINKBETHINK
BildCTC-3D - 3D DruckerCTC-3D 3D DruckerINBETHINK - 3D Drucker
Dualx
Beheiztxx
Schichtgenauigkeit0.1mm - 0.5mm0.1mm - 0.5mm0.1mm - 0.5mm
Preis399,00€469,00€499,00€

NameCTC-3Dda Vinci 1.0 - XYZPrintingNEO - GERMAN REPRAP
BildCTC-3D - 3D Druckerda Vinci - XYZPrinting 3D DruckerNEO - GERMAN REPRAP 3D Drucker
Dualxx
Beheiztxxx
Schichtgenauigkeit0.1mm - 0.5mm0.1mm - 0.4mm0.1mm
Preis559,00€583,99€628,00€

NameMini - PP3DP UP!CTC-3DDuplicator 4X - Wanhao
BildMini - PP3DP UP! 3D DruckerCTC-3D 3D DruckerDuplicator 4x - Wanhao 3D Drucker
Dualx
Beheiztx
Schichtgenauigkeit0.2mm - 0.4mm0.1mm - 0.5mm0.1mm - 0.5mm
Preis629,00€699,00€895,00€

NameDuplicator 4S - Wanhao5S Mini - Wanhao3D Drucker - Witbox
BildDuplicator 4S - Wanhao 3D Drucker5S Mini - Wanhao 3D Drucker3D Drucker - Witbox 3D Drucker
Dualx
Beheiztxxx
Schichtgenauigkeit0.1mm - 0.5mm0.2mm - 0.4mm0.2mm - 0.3mm
Preis995,00€1165,00€1.598,84€

NameD5 - WanhaoReplicator 5 - MakerBotTrio Triple - CubePro
BildD5 - Wanhao 3D DruckerReplicator 5 - MakerBot 3D DruckerTrio Triple - CubePro 3D Drucker
Dualx
Beheiztx
Schichtgenauigkeit0.1mm0.1mm0.1mm
Preis2.478,00€2.927,99€3.847,83€

3D Drucker Bausatz kaufen

3D Drucker werden immer beliebter, sind aber noch recht preisintensiv. Warum nicht ein solches Gerät mit einem 3D Drucker Bausatz selbst bauen? Es geht leichter, als man denken mag. Eigentlich ist es schwer vorstellbar, dass man ein komplexes Gerät wie einen 3D Drucker selbst bauen kann, doch mit einem 3D Drucker Bausatz ist es tatsächlich möglich. Aber was ist 3D Druck eigentlich?
Dreidimensionale Printer sind eigentlich keine neue Erfindung. Große Unternehmen nutzen sie schon länger, und mit industriellen 3D Druckern können sogar schon ganze Flugzeugteile „gedruckt“ werden. Neu ist allerdings, dass diese Technik nun Einzug in die Privathaushalte hält und quasi jedem zur Verfügung steht. 3D Drucker sind schon ab 300 Euro aufwärts erhältlich, für eine längerfristige Anschaffung sollte man jedoch etwas mehr investieren. Und hier fängt das Problem schon an, denn nicht jeder hat um die 1000 Euro (oder mehr) für eine solche technische „Spielerei“ übrig. Anders, wenn man sich einen Ready-2-Print Drucker mit einem 3D Drucker Bausatz selbst anfertigt! Die Ersparnis ist enorm, und das Ergebnis ist das Gleiche.

3D Drucker Bausatz Test

Wie schwierig ist denn nun eigentlich der Aufbau eines dreidimensionalen Druckers mit einem 3D Drucker Bausatz? Es ist auf jeden Fall etwas für ambitionierte Bastler. Man kann es nicht mit dem Aufbau eines Kleiderschrankes vergleichen, und wer dabei schon die Nerven verliert, für den ist ein 3D Drucker Bausatz wahrscheinlich nicht die richtige Wahl. Wer jedoch unbedingt einen 3D Printer besitzen möchte und dabei bares Geld sparen will, der wird mit etwas Geduld und Geschick seinen eigenen Drucker mit einem 3D Drucker Bausatz aufbauen können. Die entsprechenden Anleitungen zu den einzelnen Geräten haben wir natürlich studiert und auch bewertet. Der Vorteil ist natürlich auch, wenn Sie Ihren Ready-2-Print Drucker mit einem 3D Drucker Bausatz selbst angefertigt haben, dann wissen Sie auch bei eventuellen Schwierigkeiten, wie Sie das Gerät reparieren oder Teile austauschen können. So haben Sie am längste Freude an Ihrem 3D Printer.
Wenn der 3D Drucker Bausatz geliefert wird, sind die einzelnen Teile natürlich alle separat verpackt und nummeriert. Folgt man nun der Aufbauanleitung Schritt für Schritt, dann ist die Fertigstellung verblüffend einfach.

Ein 3D Drucker, ob fertig gebaut oder aus einem Bausatz selbst hergestellt, arbeitet immer nach demselben, additiven Prinzip. Die gewünschten Teile, seien es nun Dekorationen, Schmuck, Spielzeug oder Ersatzteile aus Kunststoff, werden Schicht für Schicht mit Filamenten aus PLA- oder ABS-Kunststoffen aufgebaut. Der Kunststoff wird dabei so stark erhitzt, dass er flüssig wird. Die so entstehende heiße Schnur wird durch einen Extruder geführt. Dieser Extruder ist das wichtigste Teil in einem 3D Drucker Bausatz. Er legt entsprechend der eingegeben Form den flüssigen Kunststoff nach und nach auf das Druckbett, so dass am Ende eine dreidimensionale Form entsteht. Es gibt auch 3D Drucker Bausätze, die über einen Extruder mit 2 Düsen verfügen. Dadurch können auch verschiedene Materialien verwendet werden, oder man gestaltet das gewünschte Objekt gleich mehrfarbig.
Die Informationen über das auszudruckende Objekt erhält der dreidimensionale Drucker über eine sogenannte CAD Zeichnung. Keine Sorge, wenn Sie mit diesem Begriff spontan nichts anfangen können. Es gibt erstklassige Software, die die Anwendung wirklich einfach macht. Diese CAD Software gibt es von verschiedenen Anbietern, sie Preise schwanken zwischen kostenlos bin hin zu preisintensiv. Sie können allerdings auch mit der Freeware erstklassige Ergebnisse erzielen – wir haben es ausprobiert. Nicht jede Software passt jedoch zu jedem 3D Drucker. Bevor Sie also den richtigen 3D Drucker Bausatz für sich auswählen, beziehen Sie auch die kompatible Software in diese Entscheidung mit ein. In unserem Testbericht sind diese natürlich mit aufgeführt.

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, alle Teile vom 3D Drucker Bausatz erst einmal auszupacken, sortiert hinzulegen und sich einen Überblick zu verschaffen. In den meisten Fällen ist die Elektronik schon fertig aufgebaut, so dass man keine Elektriker-Fähigkeiten benötigt. Was Ihr 3D Printer unbedingt benötigt, ist eine STL Schnittstelle. Darüber bekommt das fertige Gerät die entsprechenden Informationen von der Software. Wer ein möglichst flexibles und erweiterbare Modell erwirbt, kann sich auch kommende 3D Printer Träume verwirklichen. Das ist eben der unschlagbare Vorteil bei einem 3D Drucker Bausatz zum Selbermontieren: Er kostet maximal 3/4 des Preises, den Sie für einen fertigen Ready-2-Print Drucker anlegen müssten. Somit ist immer noch etwas „Luft nach oben“.
Was sollte man beim 3D Drucker kaufen unbedingt beachten? Das Druckbett muss auf jeden Fall ganz eben sein, sonst werden die Ergebnisse beim 3D Drucken nicht zufriedenstellend ausfallen. In Frage kommt ein Kapton Tape, man kann sich eine Druckebene jedoch auch selbst anfertigen, zum Beispiel aus einem Spiegel, den man auf die Größe des Druckbettes zuschneidet. Das Druckbett wird beim 3D Drucken erhitzt, um das Werkstück warm zu halten. Experimentieren Sie ruhig ein wenig, wenn Sie Ihren 3D Printer aus einem 3D Drucker Bausatz selbst montiert haben. Wenn die Ergebnisse anfangs noch nicht perfekt sind, dann empfiehlt sich zum Beispiel eine Anpassung der Druckgeschwindigkeit. Sie erfolgt über die Config-Datei, die Sie einfach auf Ihrem Rechner arbeiten können. Mit der Zeit werden Sie herausfinden, welche Einstellungen für die gewünschten Werkstücke perfekt sind.